Make Time Methode: Bewahren Sie Ihre Work-Life-Balance und setzen Sie Zeit für das Wesentliche frei

Während dieser Isolation ist es wichtiger denn je, die Work-Life-Balance zu wahren und Zeit für die Dinge zu haben, die Ihnen wichtig sind. Entdecken Sie Jake Knapp und John Zeratskys "Make Time" Methode, um vom Autopiloten-Modus loszukommen!

Laut Jake und John gibt es im 21. Jahrhundert zwei Mächte, die um jede Minute Ihrer Zeit kämpfen... besonders in der Home-Office-Arbeit, wo das Private und das Berufliche mehr denn je miteinander verflochten sind.

Die erste ist der Teufelskreis, in den man hineinrutscht, um nicht in Rückstand zu geraten: ein voller Posteingang, Haushalts- und Kinderpflichten oder endlose berufliche To-Do-Listen. Die zweite Macht ist das, was sie die Unendlichkeitspools nennen, die uns an unseren Bildschirmen festhalten. Damit sind all die Anwendungen gemeint, die wir per "Drag and Drop" aktualisieren können oder die unendlich viele neue Inhalte haben: soziale Netzwerke, Netflix oder Live-Updates zur COVID-19-Pandemie.

Diese beiden Kräfte sind so mächtig, dass sie zu unseren "Standardeinstellungen" zu werden drohen. Wir setzen uns selbst in den Autopiloten-Modus, und das verhindert, dass wir Zeit für das Wesentliche haben. Genauso halten sie uns davon ab, uns in einem «deep work» zu vertiefen (welches das Thema eines unserer nächsten Artikel sein wird). Sie haben es verstanden: Die gegenwärtige Situation, die für viele die Isolation und den Übergang zur Home-Office-Arbeit erzwungen hat, befreit uns nicht von diesen Automatismen, sondern verändert sie, ja verschärft sie sogar so sehr, dass sie unsere Work-Life-Balance bedrohen.


Allerdings haben sich in dieser Zeit einige Parameter des Teufelskreises verändert. Zum Beispiel sind es nicht mehr nur die Forderungen und Bedürfnisse unserer Kollegen und Vorgesetzten, die unsere Tagesordnungen bestimmen, sondern auch die des Haushalts, unserer Kinder, Ehepartner oder Verwandten. Andere sind jedoch "standardmässig" geblieben: Wir haben nie aufgehört, unsere Posteingänge zu kontrollieren und wir klicken so schnell wie möglich auf "Antworten", um reaktionsschnell, effizient, effektiv zu bleiben... also muss mehr denn je auf die Balance zwischen Arbeit und Privatleben geachtet werden.

Was die Unendlichkeitspools in unseren Smartphones, Computern, Tablets oder Fernsehern betrifft, so sind wir ihnen stärker als je zuvor ausgesetzt. Hat Netflix Sie noch nie gefragt: "Schauen Sie immer noch zu?"? Haben Sie sich noch nie dabei ertappt, dass Sie eine Seite mit Live-Updates zur COVID-19-Pandemie aktualisieren wollen, obwohl Sie dies erst wenige Minuten zuvor getan hatten?

Wie kann man vermeiden, dem Autopiloten-Modus zu verfallen? Jack und John sagen uns, dass es nicht so sehr eine Frage des Willens als vielmehr der Methode ist! Die Make-Time-Methode besteht aus 4 Schritten, die es Ihnen ermöglichen:


1. Zu bestimmen, was Ihre Aufmerksamkeit verdient: Highlight

2. 1. Den "Standard-Zyklus" zu brechen: Laser

3. Ihr tägliches Energieniveau zu erhöhen: Energize

4. Ihr System aufzubauen und zu verbessern: Reflektieren


Lassen Sie uns in diese 4 Schritte eintauchen!


Highlight

Dies ist der erste Schritt eines jeden Tages in der Make Time Methode. Er besteht darin, eine Priorität für Ihren Tag zu wählen: Ihr Highlight. Dies kann ein berufliches Ziel sein, wie z.B. "die Präsentation beenden", aber auch eine Aktivität zu Hause, wie z.B. "Mittagessen für die ganze Familie vorbereiten".